Deutsches Eherecht

Eherecht
Avatar von Lilly Schmid

Das deutsche Eherecht sieht ein ausgefeiltes System von Gesetzen zu Eheangelegenheiten vor. In diesem Dokument wird erklärt, was diese beiden Parteien tun sollten und worauf sie während der Ehe Anspruch haben sollten, sowie die rechtliche Unterstützung, die erforderlich ist, um eine Grundlage für ihre Ehen zu schaffen.

Deutsche haben bestimmte Kriterien für jeden, der heiraten möchte. Um legal zur Adoption angenommen zu werden, muss man mindestens achtzehn Jahre alt sein und keinen Blutsverwandten haben. Gleichgeschlechtliche Ehen sind in Deutschland seit 2017 erlaubt und übertragen heterosexuellen Partnern ähnliche Rollen und Pflichten.

In Deutschland kann man sich sowohl für einen Zivil- als auch für einen Gottesdienst oder nur für einen von beiden entscheiden. Es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass es sich dabei um eine standesamtliche Trauung handeln muss. Allerdings ist der religiöse Teil davon freigestellt und hat für sich genommen keine rechtlichen Konsequenzen.

Eherecht

Die Ehegatten müssen dem Standesamt ihre Heiratsabsicht unter Vorlage geeigneter Dokumente anzeigen, darunter Kopien der Geburtsurkunden oder Nachweise, aus denen hervorgeht, dass die Ehegatten nach dem Gesetz einen Ehevertrag schließen dürfen. Es kann sein, dass die Eheschließung nicht sofort erfolgen kann, da es möglicherweise zu einer Wartezeit kommt.

Einige Bundesländer verlangen von Paaren eine voreheliche Beratung oder Ehevorbereitungsprogramme, um sich auf das Eheleben und seine Herausforderungen vorzubereiten.

Das Eherecht in Deutschland sieht vor, dass beide Ehegatten während der Ehe die gleichen rechtlichen Pflichten und Privilegien haben. Dazu gehören die gegenseitige finanzielle Unterstützung, die Mitteilung des Eigentums und die rechtliche Absicherung im Falle einer Trennung aufgrund einer Scheidung.

In Deutschland sind Ehegatten gesetzlich nicht verpflichtet, nach der Heirat einen neuen Nachnamen anzunehmen. Sollte dennoch eine Namensänderung erforderlich sein, sollte diese beim Standesamt der Gemeinde angemeldet werden.

Die Trennung oder Scheidung eines Paares erfolgt nach deutschem Recht – es ist die Rechtsnorm, nach der eine Ehe annulliert werden kann. Eine Scheidung ist nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich, etwa wenn die Ehe irreparabel zerbricht.

Gleichgeschlechtliche Ehen sind in Deutschland seit 2017 legal, d. h. gleichgeschlechtliche Paare genießen die gleichen Rechte und Pflichten wie heterosexuelle Paare.

In den meisten Fällen sind Ehen, die in einem anderen Land geschlossen werden, gültig, solange sie den jeweiligen Landesgesetzen entsprechen. Es können jedoch bestimmte Einschränkungen gelten.

Deutschland gewährt verheirateten Paaren Steuererleichterungen und bietet auch eine Ehegattenversicherung an. Diese Kosten können je nach den Lebensumständen einer Person und ihrem Geldbeutel unterschiedlich sein.

Eherecht